Kategorie-Archiv: So gehts

Zertifikate, Cloudflare und https… Mist

Die Browser machen mobil, alle Seiten sollen jetzt mit Verschlüsselung arbeiten. Und das bedeutet für kleinere Hoster oder selbstbetreute Server doch Arbeit.

Es sollte PHP 7 aktiv sein, und kaum hat man das umgesetzt und leidvoll erfahren, welche Module etc. vergessen wurden beim Kompilieren und Einbinden kündigt WordPress an, demnächst nur noch PHP 7.1 zu unterstützen.

Dann ist das ganze Getue mit den Zertifikaten ein einziges Deseaster. Und eine Maschine zum Gelddrucken. Und der Server / APache muss dafür vorbereitet sein. Beim Einbau dieser Funktionalität gehen wieder andere Funktionalitäten flöten, werden vergessen..

Zwei kostenfreie Anbieter sind mir bekannt: Checkdomain, das Zertifikate von Let’s Encrypt bereitstellt und Cloudflare. Für Checkdomain muss auf dem Server die Funktionalität eingerichtet sein, für Cloudflare nicht, denn dafür lenkt man die Domain auf Cloudflare-Nameserver um und dann ist da schon alles vorbereitet.
Und dann stöpselt man munter los, richtet permanente Umleitung von http:// auf https:// ein etc. und freut sich. Aber ach, das kleine Sicherheitssignal in der Browseradresszeile wechselt von grün auf gelb, macht keinen soliden Eindruck und dann merkt man auch noch daß plötzlich keine Texteingabe im Editor mehr möglich ist.

Warum? Weil die Texteingaben im Editor verschlüsselt gesendet werden sollten und die Verschlüsselung nicht funktioniert. Also Konsequenz?

Erst muss man sich erinnern, daß die Einstellung beim Cloudflare wegen der nicht richtig arbeitenden Verschlüsselung deaktiviert werden muss.

Dann testet man und siehe da. Man kann wieder Texte eingeben.

 Aber? Die Seiten sind nicht verschlüsselt und die Browser melden wieder unsichere Webseiten. Wir sind also wieder da wo wir schon waren.

Mist.

WordPress: DIVI: Sprachdateien richtig einbinden

Ich nutze das Theme “DIVI” auf einigen Webseiten und finde es auch richtig gut.

Mich ärgert aber die grottenschlechte Sprachunterstützung. Da gibt es Wort-Ungetüme wie “Vollbreite Rinne” und anderen Mist.
Bis jetzt wird immer versprochen, daß an der Sprachunterstützung gearbeitet werden soll, aber wie das so ist mit unseren amerikanischen Freunden, die Priorität setzen sie nicht unbedingt in unserem Sinne.

Ich habe dann lange herumgestochert und festgestellt, daß selbst bei selbsterstellter Sprachdatei in einem CHILD-Theme immer noch die schlimmsten Knaller überleben… bis ich dann endlich im Supportforum eine kompetente Erklärung erhielt.

  1. Tatsache ist, daß dieses Theme von Elegantthemes.com nicht eine, sondern drei Text-Domains nutzt, also 3 Sprachdateien für eine komplette Übersetzung benötigt.
  2. Sprachdateien, die von einem CHILD-Theme geladen werden, haben Vorrang vor den Sprachdateien des PARENT-Themes.
  3. Man braucht aber nur die Strings übersetzen, die man ändern möchte, alle anderen werden weiterhin von den Sprachdateien des PARENT-Themes eingelesen.
  4. Also muss man diese 3 Textdomains in der Datei functions.php des CHILD-Themes laden.

Wie das geht? Und wo sitzen die Original-Sprachdateien im DIVI-Theme?

Divi domain werden geladen aus dem Verzeichnis /lang
et-core domain werden geladen aus dem Verzeichnis /core/languages 
et_builder domain werden geladen aus dem Verzeichnis /includes/builder/languages/ 

Wenn man nun also 3 Verzeichnisse im CHILD-THEME hinzufügt, kann man die jeweiligen Sprachdateien dorthinein kopieren und von dort laden:

  1. Am besten also ein Unterverzeichnis /languages (nennen wie man möchte)
  2. und dort wiederum drei Unterverzeichnisse /divi und  /core und  /builder  anlegen, dann erhält man diese Verzeichnisstruktur
    1. /languages/divi
    2. /languages/core
    3. /languages/builder
  3. In der Datei functions.php des Childthemes dann diese Zeilen einbinden:

    add_action( 'after_setup_theme', function () {
        load_child_theme_textdomain( 'Divi', get_stylesheet_directory() . '/languages/divi' );
        load_child_theme_textdomain( 'et-core', get_stylesheet_directory() . '/languages/core' );
        load_child_theme_textdomain( 'et_builder', get_stylesheet_directory() . '/languages/builder' );
    } );

  4. Anschließend lädt man sich die Sprachdateien aus den jeweiligen Verzeichnissen des Parent-Themes  im Editor POEDIT, bearbeitet sie und lädt die entstandenen Sprachdateien dann in die jeweiligen Verzeichnisse des CHILD-Themes hoch.

Ich hab das aufgeschrieben, damit ich es mir auch merke ;=)

Schlagwort(e):

mal sehen

das hab ich ja noch gar nicht gewusst, ist irgendwie an mir vorbeigegangen, dass ich einfach den Link in den Content schreibe und da ist das Video… viel zu einfach ;=)

Karussell fahren

ich habe das Jetpack nur installieren können, nachdem ich in der .htaccess den Schutz der xmlrpc.php aufgehoben habe. Nach der Installation wurde der Schutz aber wieder aktiviert.

Und nun will ich sehen, was dieses ominöse Paket kann. Dafür ist die weblogistan.de ja da.
Deaktiviert hab ich erstmal die Features, die Daten fressen oder sonstwas anstellen. Muss man sich erstmal umschauen, was da böse ist…

Bei diesen Galerien ist es so, daß alle Bilder in einem CDN von WordPress gehostet werden, d.h. nicht mehr vom eigenen Server. Das muss man für sich entscheiden, ob man das will, selbst wenn man das Jetpack-Modul “Photon” nicht aktiviert hat werden die Bilder der Galerien ins CDN geladen:

It’s worth noting that images in tiled galleries require extra-special processing, so they will be served from WordPress.com’s CDN even if the Photon module is disabled.
Diese Galerie ist erstellt mit der Einstellung “Gekacheltes Mosaik” (Tiled Gallery)

Mich irritiert bei den Jetpack-Lightboxes, daß der Schließknopf links oben sitzt, was ein Hack, wo doch sonst immer alles rechts oben sitzt. Ob man das ändern kann?
Diese Galerie ist mit der Einstellung “Kreise” erstellt worden.


und nun eine mit quadratischen Kacheln:

Erstaunlich, daß man bei diesen Jetpack-Galerien nicht die Anzahl der Bilder pro Zeile angeben kann..

Cat Content

Kater Yussuf ist wohl doch der biologische Vater…

Und das alles weil ich nur mal die WordPress-Galerie ausprobieren möchte.