Von Nucleus nach WordPress – kein Abenteuer

Jahrelang habe ich mit Nucleus gearbeitet. Nucleus CMS ist eines der ältesten Blog-Systeme. Ich hatte mich zwar daran gewöhnt, aber es fehlte zum Schluß der Pepp. Ich habs irgendwie nicht mehr so richtig in die Finger bekommen.

Mein Lesebuch auf lesen.avantart.com ist zum Beispiel so eine Nucleus-Seite, die formal total veraltet ist, inhaltlich aber nicht..
Das wollte ich in WordPress übernehmen, wenn auch erstmal in einer lokalen Installation, eine Operation am lebenden Herzen ist nicht gerade zu empfehlen.

So bin ich vorgegangen und zu einem guten Ende gekommen:

  1. Ich habe lokal (VertrigoServ) eine Nucleus 3.22-Installation durchgeführt
  2. Dann habe ich ein SQL-Backup der bestehenden Nucleus-Installation auf dem Server durchgeführt und dieses Backup in eine neue lokale Datenbank eingespielt.
  3. Anschließend die Nucleus-Konfiguration auf diese Datenbank gelenkt und geprüft. ob die Version lauffähig ist. Das war sie.
     
  4. Eine WordPress-Installation muß ja irgendwie den Inhalt der Nucleus-Seite zu Fassen bekommen. Dafür gibt es eine ganze Menge Infos, aber letztendlich hat diese Vorgehensweise funktioniert:
    1. Eine WordPress-Version 2.2 in das gleiche Verzeichnis wie das Nucleus-Verzeichnis installiert. Dabei wird die index.php von Nucleus überschrieben, aber das macht nichts, die brauchen wir nicht mehr.
    2. Einen neuen Administrator in WordPress 2.2 angelegt und geprüft, ob WP richtig funktioniert. Das tat es.
    3. Jetzt wird es spannend:
      erst braucht es ein Migrationsscript. Das findet sich hier: http://sourceforge.net/projects/nuc2wp/
      Wie man dieses einsetzt, ist hier beschrieben:  www.jamaipanese.com
      Auch wenn dieser stolze jamaikanische Japan-Enthusiast die aktuellste WP-Version empfiehlt, habe ich doch erst mal nur die 2.2er genommen (hat was zu tun mit der UTF-8-/ Latin-1-Problematik, dazu komme ich noch)

      Also: den heruntergeladenen ZIP entpacken und das entstandene Verzeichnis nach /wp-admin/import kopieren

      Nach /wp-admin/import/nucleus gehen und dort der Dinge harren, die da kommen.

      Nachdem die Nucleus-config.php identifiziert ist, gehts los, enthielt die Nucleus-Installation mehrere Blogs, wird gefragt, welcher Blog eingelesen werden soll, die erkannten Nucleus-User werden importiert und schwupps, ist alles eingelesen.

    4. Wer da glaubt, jetzt sei alles in Ordnung, der kann nur der englisch-sprachigen WordPress-Community mit eingeschränktem Zeichensatz angehören.
      Denn ein erster Aufruf der neuen WordPress-Installation zeigte mir, daß alle Artikel da waren (Kommentare, Trackback und sowas hatte ich nicht bei diesem Individualisten-Blog), aber die Umlaute! Meine Güte!

      Woran lag das und was tut man?

      Nucleus speicherte wie alle alten WordPress-Versionen auch die Inhalte mit dem Zeichensatz LATIN-1 ab.
      WordPress ab Version 2.2 speichert die Inhalte in UTF-8 ab. Das ist auch gut so, das muß man halt nur zueinander bringen.

      Und da gibt es Rettung:
      Ein WordPress-Plugin. Der UTF-8-Converter! Die dazugehörige Webseite  http://g30rg3x.com gibts nicht mehr, aber im WordPress-Repository ist das Plugin vorhanden:

      http://wordpress.org/extend/plugins/utf-8-database-converter/

      Es wird zwar empfohlen, erstmal ein Datenbank-Update zu machen, aber das hatte ich ja in diesem Fall vorliegen. Also habe ich das Plugin eingespielt, aktiviert und gestartet.
      Es zaubert!
       

Ich habe jetzt eine WordPress-Installation mit dem Inhalt einer mehrere Jahre alten Nucleus-Installation auf meinem lokalen Rechner und brauche das nur noch auf den Server zu installieren.
Da ich etliche der Grafiken in der letzten Zeit mit absoluter URL eingebunden habe, denn diesen armseligen Bild_Einfüge_Modus von Nucleus mochte ich nicht mehr nutzen, lasse ich einfach das media-Verzeichnis von Nucleus auf dem Server stehen, alle anderen Verzeichnisse und Dateien können weg.

Ein paar manuelle Korrekturen noch, aber das ist in Ordnung.

Die ältesten Einträge sind aus dem August 1997, damals noch manuell eingetragen, dann stieg ich 2001 auf Nucleus um, importierte die damaligen Einträge manuell und ab da schrieb ich.

Jetzt schreib ich weiter. Und bitte, fragen Sie mich nicht zu dieser Thematik um Support, ich habe mir das aus frei zugänglichen Quellen im Netz zusammengesucht und bin auch nicht die Expertin.